Bildnachweis: Handelshaus Wedl

Frische Ware per Mausklick

Digitale Technologien erobern auch den Lebensmittelhandel.

Digitale Potenziale im Lebensmittelhandel

Innovation vorantreiben.

Virtuelle Einkaufswelten, digitale Assistenten und smarte Endgeräte: Die rasanten Entwicklungen digitaler
Technologien machen auch vor dem Lebensmittelhandel nicht Halt. Tiroler Unternehmen, wie beispielsweise das Handelshaus Wedl, packen die Digitalisierung beim Schopf. Sie nutzen bereits digitale Möglichkeiten für den Online-Shop, Logistik oder Tourenplanung und treiben so Innovationen voran.

Frische Ware per Mausklick
Auch im Lebensmittelhandel gewinnen Online-Shops immer mehr an Bedeutung. „Für uns als
Großhandelsbetrieb ist heute ein Webshop unerlässlich. Mit spannenden Darstellungsmöglichkeiten und neuen Tools schaffen wir es, unsere Kunden auch in der digitalen Welt zu erreichen“, erklärt Lorenz Wedl, Prokurist und Teil der Geschäftsleitung des Handelshaus Wedl. Dabei unterstützen smarte Tools wie beispielsweise Filteroptionen den Auswahlprozess im Wedl-Shop. Symbole kennzeichnen Herkunft, Gütesiegel oder vegane Produkte und schaffen so eine übersichtliche Darstellung aller Produktinformationen. Doch auch der Bestellprozess gestaltet sich unkompliziert und effizient. Individuelle Einkaufslisten für Kunden erleichtern den wöchentlichen Einkauf für Gastronomen enorm. Zudem können zur Neige gehende Produkte bereits in der Restaurant-Speisekammer eingescannt werden. Diese landen automatisch im Warenkorb und sind für die nächste Bestellung vorgemerkt.

Effizient, schnell und digital
Damit die Lieferung tatsächlich zum Wunschzeitpunkt ankommt, wird auch die Logistik digital unterstützt. Eine Software hält dabei jeden Artikel vom Wareneingang und Lagerort bis zur Zustellung entlang der Logistikkette digital fest. Damit wird sichergestellt, dass jederzeit bekannt ist, an welchem Ort noch wie viel von welchem Produkt vorhanden ist. Zudem berechnet das smarte System automatisch relevante Faktoren in die Warenbereitstellung mit ein. So kann das Handelshaus auf Ferien, Feiertage oder prognostizierte Hitzewellen reagieren und dementsprechend besonders nachgefragte Produkte vorausplanen. Abschließend garantiert der Einsatz von smarten Technologien eine optimale Tourenplanung und stellt eine pünktliche Lieferung sicher.

Vernetzter Außendienst
Aktuell laufen bei Wedl weitere Digitalisierungsprojekte. So auch im Bereich des Außendienstes. Eine App wird künftig die Arbeitsabläufe in diesem Bereich weiter vereinfachen und zur Sicherung der Kundenzufriedenheit beitragen.

Zurück