Bildnachweis: istock-915462728

Ein Job mit Zukunft

Neue Lehre zum E-Commerce Kaufmann / zur E-Commerce Kauffrau.

Ausbildung für die Zukunft

Der Handel denkt weiter mit der E-Commerce Lehre

Vom Mechaniker bis zum Verkäufer, die technologischen Entwicklungen begleiten alle Berufe in ihrem Arbeitsalltag. Vom Chef bis zum Lehrling, mit Flexibilität und Bereitschaft Neues zu lernen, können digitale Hürden gemeistert werden. Aber welche Ausbildungen sind in Zeiten von Social Media, Big Data und Künstlicher Intelligenz auch in Zukunft gefragt? Neu ist die Lehre zum E-Commerce Kaufmann.

 

Was genau machen E-Commerce Lehrlinge?

Ob Sport, Bekleidung, Bücher, Elektronik oder Einrichtung, sobald ein Einzelhandelsbetrieb einen Online-Shop hat, sind auch Mitarbeiter mit digitalem Know-how gefragt. Dabei beraten die Kaufleute der Zukunft Kunden nicht mehr nur persönlich im Geschäft. Vielmehr kommunizieren sie über Telefon, Mail oder Chat, nehmen Online-Bestellungen an und bearbeitet diese. Zudem sind sie zuständig für den Webshop, dessen Inhalte, Preise und Waren. Dafür benötigen sie nicht nur Photoshop-Skills, sondern lernen auch mit HTML zu programmieren. Auch die Betreuung der Website, sowie Facebook- oder Instagram-Kanäle gehören zum Aufgabenbereich. Dabei haben die Onlinespezialisten immer das Such- und Kaufverhalten der Kunden im Blick. Um hier die verschiedenen Kundengruppen mit den richtigen Inhalten anzusprechen, werden sie auch im Marketingbereich geschult.

 

E-Commerce: ein Job mit Zukunft

Große Online-Shops wie Amazon, ebay oder Zalando üben seit Jahren Druck auf den heimischen Handel aus. Viele Tiroler Unternehmen setzen daher auf eigene Webshops, die das stationäre Geschäft unterstützen. Dementsprechend groß ist die Nachfrage nach Programmierern, Online-Marketing- oder IT-Spezialisten – idealerweise mit kaufmännischem Know-how. Mit der Lehre zum E-Commerce Kaufmann / Kauffrau reagiert der Tiroler Handel auf die technologischen Entwicklungen und wirkt so dem Fachkräftemangel entgegen. „Den neuen Lehrberuf können interessierte junge Menschen seit Juni 2018 ergreifen. Somit sind sie für eine moderne, zukunftsorientierte Arbeit im Handel vorbereitet“, erklärt die Vizepräsidentin der Tiroler Wirtschaftskammer Barbara M. Thaler. Der erste E-Commerce Lehrling Tirols bringt sein Wissen seit Sommer 2018 bei Grissemann in Zams ein. 

 

Zurück