Bildnachweis: Standortagentur Tirol

Innovatives Sparen mit Monkee

Digital Heros entwickelten App, die Überblick über Sparziele ermöglicht und hilft diese zu erreichen.

Monkee - digital Geld sparen

Ein neues Fahrrad, die Saisonkarte zum Skifahren oder ein Kurztrip nach London - jeder hat individuelle Wünsche. Aber warum bleiben viele davon unerfüllt?

Oftmals fehlt es nicht am nötigen Geld, sondern am Durchhaltevermögen beim Sparen. Genau da setzen die Gründer von Monkee an. Sie haben eine App entwickelt, die Menschen dabei unterstützt, den Überblick über ihre Finanzen zu behalten und ihre Sparziele zu erreichen.

Was ist Monkee?

„Viele Österreicher haben dasselbe Problem: Sie sparen zu wenig und kaufen gleichzeitig viele Dinge, die sie nicht wirklich brauchen und zudem teuer sind. Kein Wunder! Heute ist es viel einfacher Geld auszugeben, als es beiseite zu legen“, weiß Mitgründer und Digital Hero Christian Schneider. Studien belegen, dass Finanzprobleme zu Stress, körperlichen Beschwerden und Zukunftsängsten führen können. „Der digitale Finanzcoach ist das zentrale Element unserer App. Er hilft dabei, innovatives Sparen erstmals fest im Alltag zu verankern, damit es ganz einfach und ohne große Mühe zur Gewohnheit wird“, erklärt Martin Granig, ebenfalls Gründer und digitaler Held. Da es keine einfache Möglichkeit gab, Geld für sich selbst und vor allem die Zukunft der eigenen Kinder zu sparen, gründeten die drei Familienväter Jean-Yves Bitterlich, Christian Schneider und Martin Granig ihr Start-Up, das dafür eine Lösung bietet.

Wie funktioniert die Spar-App?

„Wir setzen auf drei Elemente: Eine einfache App, einen virtuellen Coach für Finanzen und auf Social Saving, also das Einbeziehen des persönlichen Umfelds“, so Schneider. Der Nutzer legt sein individuelles Ziel fest, und spart regelmäßig beliebige Beträge auf sein eigenes Konto – und das nur mit zwei Klicks. Der integrierte Finanzcoach teilt die langfristigen Ziele in motivierende, kleine Wochenziele auf. Mit gezielten nudges – also Fragen, Erinnerungen, etc. – versucht der Sparcoach, die gesetzten Sparziele zu erfüllen. „Hi Martin, dir fehlen noch 5 Euro auf dein Wochenziel. Soll ich diese gleich für dein Fahrrad ansparen? – Mit einem „Ja“ kommt man seinem Ziel wieder ein Stück näher“, erklären die Experten für Finanzen. Außerdem lernt die App dazu: Mit der Zeit weiß der Coach, welche Nachricht, wann und mit welchem Betrag am wahrscheinlichsten zu einem „Ja“ führt. Sodass Wünsche künftig nicht mehr unerfüllt bleiben. Seit 2019 ist die App für iOS und Android Smartphones verfügbar und wurde in dieser kurzen Zeit bereits über 10.000 mal downgeloadet. Österreichweit verwenden Monkee Nutzer die App bereits, um auf Ziele mit einem Wert von über 13 Millionen Euro zu sparen.  Mehr zur Sparapp der Digital Heros gibts auf www.monkee.rocks .

 

 

 

Zurück