Bildnachweis: Riedle Installationen

Lernen und Punkten

Lehrlingsausbildung mit digitaler Unterstützung

Digital Natives und Lehrlingsmangel

Wie Betriebe die neue Generation an Lehrlingen für Berufe begeistern können

Immer mehr Betriebe in Tirol sehen sich mit zunehmendem Fachkräftemangel und schwindenden Lehrlingszahlen konfrontiert. Auch die Firma Riedle Installationen hatte statt der üblichen zehn plötzlich nur noch zwei Lehrlinge im Unternehmen. Die Lösung kam in digitaler Form und mit einem Sonderstaatspreis obendrauf.  

Digitales Ausbildungssystem
Wie kann man heutzutage Jugendliche für einen Lehrberuf begeistern? Und wie sieht ein modernes Ausbildungsprogramm aus? Diese Fragen stellte sich auch die Geschäftsführerin des Installationsbetriebes Mag. Ulrike Riedle. Heute kennt die Unternehmerin die Antwort: „Um Digital Natives anzusprechen, muss Wissen über die von ihnen bevorzugten Medien vermittelt werden.“ Der Betrieb entwickelte daher sein eigenes Ausbildungssystem „Lernen & Punkten“. Das Fachwissen wird spielerisch, flexibel und digital präsentiert, sodass die Riedle-Lehrlinge im eigenen Tempo lernen und sich individuell auf die Berufsschule oder Prüfungen vorbereiten können. Für dieses digitale System erhielt das Tiroler Unternehmen 2017 den „Bester Lehrbetriebe - Fit for Future" Sonderstaatspreis für Digitalisierung in der Lehrlingsausbildung.

Individuell und spielerisch
Das Ausbildungssystem motiviert und unterstützt die Qualität der Ausbildung. Texte, Videos, Tests und Praxisaufgaben ergänzen die tägliche Arbeit auf der Baustelle und vermitteln den Lehrlingen wichtiges Fachwissen. Doch auch interne Abläufe im Betrieb berücksichtigt das System. „Damit haben wir ein Lernumfeld geschaffen, das jeden Lehrling auf seinem Ausbildungsweg individuell begleitet“, erklärt Mag. Riedle. Die Ausbilder sehen im System den Fortschritt ihrer Schützlinge und können auf deren persönlichen Bedürfnisse entsprechend reagieren. Damit das Lernen auch Spaß macht, sind in „Lernen & Punkten“ einige spieltypische Elemente eingebaut. Für abgeschlossene Lerneinheiten, Tests oder eigene Beiträge erhalten die Junginstallateure Punkte. Eine aktuelle Ergebnisliste regt den Wettbewerb untereinander an. Am Ende des Lehrjahres werden die Jugendlichen mit einer Urkunde und – entsprechend der erreichten Gesamtpunktezahl – einer Goldmünze belohnt.

Kreatives digitales Ausbildungssystem in Tirol
Das Riedle Ausbildungssystem „Lernen & Punkten“ kann grundsätzlich auch von anderen Tiroler KMUs verwendet werden. Es bietet umfassende Unterstützung für die Ausbilder und einen laufend aktuellen Überblick über alle Bildungsprozesse. Der gesamte Lerninhalt kann in Kapitel und Lerneinheiten unterteilt werden, sodass auch der Lernfortschritt zeitlich planbar ist. Für Riedle Installationen hat sich der Einsatz gelohnt: Aktuell arbeiten wieder neun Lehrlinge im Unternehmen. Zukünftig soll „Lernen & Punkten“ auch für die Weiterbildung aller Mitarbeiter – in angepasster Form – ausgebaut und angewandt werden.

Zurück