Bildnachweis: © pexels.com

Technologie

Home Office - erfolgreich umgesetzt!

Tipps und Empfehlungen für die Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung in virtuellen Teams

Lynda Gratton ist Professorin für Management Practise an der London Business School und leitet seit über 10 Jahren das „Future of Work“ Konsortium. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit den praktischen Herausforderungen der Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung in virtuellen Teams. Basierend auf ihrem reichen Wissen haben wir die folgenden Tipps für Sie zusammengestellt.

1. Technologie

Die Technologie ist die Basis, sie muss problemlos funktionieren: intuitiv, bequem, easy-to-use.

2. Soziale Aspekte: “Reimagine the work space and make it human.”

Gefahr der Isolation
Videokonferenzen sollten so oft als möglich verwendet werden. Neben Arbeitsthemen sollte aber auch Platz geschaffen werden für Videokonferenz-Kaffeepausen. Eine Umfrage unter den insgesamt 7.000 TeilnehmerInnen eines online-Seminars zum Thema ergab, dass 46 % ihre Home Office Erfahrungen beschrieben als "It works o.k., but I miss the social interaction in the office." Das sollte adressiert werden.

Arbeitsumgebung
Wichtig ist ein vom Wohnbereich abgeteilter Bereich, wenn möglich. Dieser Platz muss einen guten Zugang zu allen nötigen Tools und Technologien ermöglichen, hilft Ablenkungen zu minimieren und ermöglicht einen klaren Wechsel zwischen Arbeitsbereich und Privatbereich. Die Arbeit wird so weniger in das Privatleben mitgenommen und ermöglicht damit besser die nötigen Erholungsphasen.

Fehlende Körpersprache und Gesichtsausdruck
In Gesprächen über Videokonferenz fehlen uns wichtige Informationen, die wir sonst aus der Körpersprache und dem Gesichtsausdruck ablesen können. Das ist besonders relevant, wenn Entscheidungen getroffen werden sollen. Die Verwendung von emojis und Ähnlichem hilft und kann das ersetzen.

3. Arbeit – neu: „Create a natural work rypthm and focus on collaboration”

Tägliche Videokonferenzen
Die tägliche Abstimmung dient der Herstellung eines Arbeitsryhtmus, eines kick-off am Morgen und um gemeinsame Milestones zu definieren.. Home Office ist prinzipiell unstrukturiert, mit solchen täglichen Terminen kann dem entgegengewirkt werden.

Inhalt dieser täglichen Updates
Jede/r MitarbeiterIn sollte seine Vorhaben für den heutigen Tag kommunizieren. Dies dient nicht zur Kontrolle seitens der Teamleitung, sondern als Kommitment an sich selbst. Die eigene Arbeit kann damit in Linie bleiben mit der Arbeit der KollegInnen, und jede/r erhält wertvolles Feedback zu den eigenen Vorhaben. 

Klare Rollenverteilung
Die schnellen 2min. Zwischengespräche/Abstimmungen fehlen völlig, daher braucht es klare Abstimmung über Rollen, die jede/r einnehmen soll, die Definition von Zielen und die Aufteilung der Arbeit.

Vertrauen
Vertrauenin die HO MitarbeiterInnen ist absolut essenziell: “Trust until proven otherwise!”

Der Corona Virus zwingt uns zu eine Art „mass experiment“: Erstmalig arbeiten ALLE im Home Office, allezeit und synchron. So eine Situation gab es noch nie. So groß diese Herausforderung auch ist, kann sie auch als eine Chance gesehen werden die Art, wie wir auch in Zukunft arbeiten werden und wollen, neu zu denken. Wir können aus dieser Krise gestärkt und resilienter hervorgehen. Es ist in jedem Fall anzunehmen, dass sich die Arbeitswelt nachhaltig verändern wird. Je länger die erzwungene Home Office Phase anhält, desto eher bilden sich Gewohnheiten, die nur schwer umkehrbar sind.

Videokonferenzen werden zunehmen, man wird nicht mehr wegen jedem Meeting quer durch Tirol fahren. Auch part-time Home Office Regelungen werden zunehmen, was Auswirkungen hat auf den Verkehr und die Infrastrukturen, die MitarbeiterInnenzufriedenheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, unsere CO2 Emissionen und auch die mentale Gesundheit der Menschen. Langfristig gesehen könnte dies der erste Schritt sein in Richtung der Re-Attraktivierung der Dörfer.


Links

Online-Seminar der London Business School zu Virtual Work
Fördermöglichkeiten Land Tirol für Home Office
zur IT Expertenplattform (Unterstützung bei Online-Shop-Erstellung & Home-Office einrichten)

 

 

Zurück